BannerbildBannerbildRemko Sonnemans
     +++  Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++     
     +++  Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Limburger Sauerfleisch

Limbuerger Sauerfleisch

Sie müssen sich etwas Zeit nehmen und pünktlich beginnen, aber es ist einfacher als Sie denken. Der Zucker kann durch Ahornsirup oder Honig und die Marmelade durch frische Blaubeeren oder Stachelbeeren ersetzt werden. Für eine glutenfreie Variante gibt es auch glutenfreien Lebkuchen.

Zutaten (ca. 4 bis 6 Personen):

• ca. 750 g Rinderschultersteak oder Rindersteaks
• ca. 350 ml Wasser
• ca. 350 ml natürlicher Essig
• 8 Lorbeerblätter
• 9 Wacholderbeeren
• 5 Nelken
• 8 Zwiebeln in halbe Ringe
• ca. 30 gr. Rüben Kraut (Stroop) (oder 30 gr. Agavendicksaft)
• ca. 60 gr. brauner Zucker (Honig oder Ahornsirup)
• 30 gr. Waldfrüchte-Marmelade (frische Blaubeeren oder Stachelbeeren)
• 4-5 Scheiben Lebkuchen (alternativ zuckerfrei oder glutenfrei)
Sauerfleisch 2
Limburger Sauerfleish
Zubereitung:
  1. Schneiden Sie das Fleisch in grobe Stücke (ca.4 cm groß).
  2. Marinieren Sie die Fleischstücke über Nacht in einer Mischung aus Wasser, Essig, Lorbeerblättern, Nelken, Wacholderbeeren und Zwiebeln.
  3. Stellen Sie sicher, dass das Fleisch unter der Marinade schwimmt.
  4. Ca. 24 bis Max 48 Stunden marinieren lassen.
  5. Nach 25 bis 48 Stunden das Fleisch zusammen mit den Zwiebeln aus der Marinade nehmen.
  6. Die Lorbeerblätter, Nelken und Wacholderbeeren entfernen (Achtung die Lorbeerblätter und die Marinade nicht wegschmeißen).
  7. Das Fleisch in einer großen Pfanne (oder z.B. Dutch oven) mit Butter anbraten.
  8. Die Lorbeerblätter und die Zwiebeln hinzufügen.
  9. Die Marinade-Flüssigkeit (nicht alles auf einmal), sowie Rüben Kraut, braunen Zucker, Lebkuchen, die Marmelade und den zerbröckelten Lebkuchen hinzufügen.
  10. Lassen Sie es bei schwacher Hitze ca. 2 Stunden köcheln oder stellen Sie es bei 80 Grad mit einem Deckel auf der Pfanne, für etwa 8 Stunden in den Ofen/Grill.
  11. Wenn nötig, die Sauce mit etwas zusätzlichem Lebkuchen eindicken. Nach Belieben mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken und auf Wunsch etwas Zucker hinzufügen.
Dazu passende Beilagen:
Mit gekochten/gebratenen Kartoffeln, Pommes, Nudeln oder Kroketten, 
sowie Rotkohl oder Speck mit Bohnen. 

Guten Apettit 

Sauerfleisch Fertig